Menu Close

Webkatalog

Ist eine nach Themen geordnete Sammlung von Adressen von Webseiten im Internet. Dabei sollen Sie dem Benutzer eine geordnete Übersicht geben, welche gleichen oder ähnlichen Angebote in diesem Thema des Webkataloges vorhanden sind.

Andere Bezeichnungen für Webkatalog

  • Webverzeichnis, Branchenbuch, Linkliste, URL Verzeichnis, Branchenverzeichnis

Voraussetzungen an einen Webkatalog:

  • SSL Verschlüsselung
  • gute und strukturierte Ordnung der einzelnen Themen
  • einfache Benutzung durch den Nutzer des Webkataloges
  • manuelle Kontrolle der Einträge
  • Subjektiv: höhe Domain Authority

Nachteile von Webkatalogen:

  • Der Algorithmus des Webkataloges – da hier in einer Kategorie oftmals viele Unterverzeichnisse sind, muss der Betreiber einen Algorithmus festlegen
  • Kontrolle bestehender Links – tote Links sind meist noch über Jahre in Webkatalogen vorhanden

Unterescheidungen von Webkatalogen

  • kostenpflichtige Webkataloge – diese sind in der Regel reaktionell geprüft und ohne / wenig Werbung
  • kostenlose Webkataloge mit Backlinkpflicht – ein Eintrag ist kostenfrei möglich, es muss jedoch ein Backlink (mit Auflagen) gesetzt werden
  • kostenlose Webkataloge ohne Backlinkpflicht – ohne Bedingungen wird ein Eintrag aufgenommen, einzig die reaktionellen Anforderungen müssen erfüllt sein
  • thematische Webkataloge – diese Verzeichnisse widmen sich einem einzigen Thema. Zum Beispiel einer Stadt oder einem direkten Thema. (z.B. Tiere)

Unterarten dieser Webkataloge bilden Sammlungen von Webseiten mit Dokumenten und Medien.

Heute bilden Webkataloge immer noch einen wichtigen Teil der Suchmaschinenoptimierung. Bei einer neuen Webseite oder Firma macht man diese Eintragungen, um die ersten Backlinks zu erhalten und die ersten Besucher über diese Verzeichnisse auf die Webseite zu bekommen.

Geschichte von Webkatalogen

Der Algorithmus von Google verändert sich stetig. In den 2000er Jahren nutzte Google diese Webkataloge für eine thematische Zuordnung. Durch die Katalogisierung konnte Google sich ein genaues Bild der Webseite machen sowie dem Thema. Die Beschreibungen der Webseiten innerhalb des Webkataloges halfen Google Webseiten zu indexieren und einzuordnen. Ab den ersten großen Google Updates verloren Webkataloge ihre Bedeutung, da Google nicht mehr auf sie angewiesen war. Spam und automatische Eintragungssoftware trugen zu diesem Verfall bei. Heute kann man einen gut gepflegten Webkatalog wieder vertrauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.